Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Wochenupdate KW 4 + Tradingideen

Achtung: 

Ich habe keine Glaskugel!
Das ist keine Anlageberatung und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkaufen von Wertpapieren oder Optionen. Diese Ausführung stellt nur meine eigene Meinung dar. Jeder ist selbst für sein Handeln verantwortlich.

Optionstrades: -875€ • Diverse Positionen gerollt • Tradeidee auf Baumwolle und UnionPacific

Gedanken zur vergangenen Woche

Diese Woche hatte ich sehr viel zu tun in meinem Konto. Außergewöhnlich viel. Verwöhnt vom letzten Jahr, in dem ich fast nichts machen musste, außer zu warten, bis die Trades durchgelaufen waren, war ich diesmal richtig gefordert. Gleich 4 mal musste ich in Positionen eingreifen. Das gehört dazu und beunruhigt mich nicht. In allen Fällen war klar, was zu tun ist. Dennoch wäre es schöner gewesen, dass die einzelnen Positionen in einem Rutsch durchlaufen. Die Statistik zwingt uns aber, dass auch solche Situationen vorkommen müssen! Nun wissen wir, dass es kein Handelssystem gibt, dass eine 100%ige Trefferquote liefert. Somit ist es normal, dass auch mal Verluste auftreten. Nach meinem System ist zu erwarten, dass man eine Trefferquote von rund 70% erreicht. In 30% der Fällen liegt man zwangsläufig daneben. Im Letzten Jahr wahr es eher so, dass ich eine Trefferquote von 90% hatte.

Wenn man nun die Statistik bemüht, dann wäre es im Gleichlauf so, dass immer zwei Trades gut gehen und beim dritten eingegriffen werden muss. Leider lässt sich das aber nicht so zuverlässig planen. Es ist eher so, dass mal 10 Positionen glatt durchlaufen und dann wieder 5 hintereinander in die falsche Richtung. Kann man das vorhersehen? Nein! Muss ich an meinem Handelssystem zweifeln? Nein! Es läuft alles, wie es soll.

Ich habe überlegt, ob ich die Verluste aus meinen geschlossenen und dann gerollten Trades heute schon in die Ergebnisse aufnehmen soll. Schließlich steht das Endergebnis erst fest, wenn die Rollvorgänge abgeschlossen sind.
Ich habe mich entschieden, diese auszuweisen! Ich möchte damit zeigen, dass man vor Verlusten keine Angst haben braucht. Viel wichtiger ist, sich einzugestehen, dass das immer mal wieder vorkammen wird. Viel schlimmer wäre es, Verluste laufen zu lassen und in den „Hopium-Modus“ umzuschalten, also zu warten und zu hoffen, dass der einzelne unter Druck geratene Trade doch noch gut geht. Diese vorgehensweise führt aber unweigerlich zu Deinem Kontotod.

„Irgendwann kommt DER Verlust, der Dich aus dem Rennen nimmt.“

Es gab aber auch Erfreuliches. Meine Trades auf Kaffee und WireCard wurden planmäßig beendet und haben ein tolles Ergebnis geliefert.

Letzte Woche habe ich mich dazu entschlossen 2 Aktien zu verkaufen. Aufmerksame Leser meines Blogs wissen, dass 2020 ganz im Zeichen der Dividende stehen wird. Daher ist es nur konsequent, Aktien zu halten, die auch Dividende bezahlen. Bei Tesla und Berkshire ist das bekanntlich nicht der Fall. Beides sind keine schlechten Werte und trotzdem habe ich sie verkauft. Dabei konnte ich schöne Kursgewinne realisieren. Den Gegenwert verwende ich, um Aktien zu kaufen, die für regelmäßigen Cashflow sorgen.

Für nächste Woche habe ich einige neue Trade bei den Futureoptionen geplant. Der Markt bietet hier einige tolle Möglichkeiten. Zwei davon stelle ich Dir in diesem Beitrag vor. Bei vielen Werten ist die Volatilität spürbar angesprungen. Das möchte ich nutzen, aber nicht blindlinks. Dazu muss in manchen Fällen erst ein entsprechende Einstiegssignale erfolgen.

Depotupdate

1. Ergebnis Optionshandel: -875€

Planmäßiger Rückkauf Newstrading auf Wirecard +316€

Letzte Woche habe ich bereits den 50ger Put im Gewinn geschlossen. Nun war der 80ger dran. Ich habe einfach den Chart von letzter Woche hier nochmal eingefügt. Die erste grüne Line am 15.10.19 zeigt den Einstieg in die Position mit Strike 80, die zweite mit Strike 50. Wie man schön sehen kann, wäre ich mit einem direkten Einstieg in WireCard deutlich unter Druck geraten. Mit meiner langlaufenden Option hatte ich zu keiner Zeit Schwierigkeiten. Deswegen macht „Stillhalten“ so viel Spaß!

vUj8ut0F (1341×868)

Planmäßiger Rückkauf Call auf Kaffee +266€

Diesen Trade hatte ich in 2 Tranchen eröffnet. Der erste Call war bereits letzte Woche ein Gewinner. Nun war Nummer 2 an der Reihe. Insgesamt konnte ich mit dem Trade ein Ergebnis von 444€ erzielen. Eventuell bieten sich hier in der nächsten Zeit noch weitere Gelegenheiten.

Adjustierungen/Rollen bei Cocao, Erdgas, Bundfuture, CrudeOil -1.457€

Cocoa: Hier war ich bereits mit 77% im Plus. Es war damit zu rechnen, dass auch die letzten 3% noch verdient werden und der Trade als Gewinner abgehackt wird. Der Kurs dreht dann aber mit Nachdruck und stieg innerhalb kürzester Zeit bis zu meinem Strike von 2800. Nachdem ich Kakao geschlossen habe, wurde nun ein Strangle aufgesetzt. Die Signallage ist sehr indifferent. Gleichzeitig habe ich die Position von einer auf 3 Stück ausgeweitet. Nicht weil ich eine Martingale-Strategie verfolge, sondern weil die Vola deutlich angesprungen ist, was mir auch eine größere Positionsgröße erlaubt. Die neuen Strikes liegen bei P2500 / C3300.

m5PPSRiu (1581×898)

CrudeOil: Letzte Woche habe ich CL als Trade vorgestellt. Am Dienstag habe ich ihn umgesetzt und habe einen Put geschrieben. Danach wurde Öl deutlich abverkauft, so dass ich nach 2 Tagen bereits wieder schließen musste. Die Positionsgröße war klein und der Verlust somit gering. Ähnlich wie bei Kakao lässt sich im Moment kein eindeutiger Trend ausmachen. Gleichzeitig ist auch hier die Volatilität angesprungen. Daher habe ich wiederholt einen Strangle augesetzt, allerdings in der gleichen Laufzeit wie der ursprüngliche Put war. Die Prämie für den Rückkauf konnte ich durch den Strangle wieder vollständig einnehmen. Die gestrichelte Linie zeigt die geschlossene Position, die durchgehenden Linien die aktuellen Strikes des Strangles.

7dlCPVFs (1581×898)

BundFuture: Vor einigen Wochen habe ich bereits einen ersten Trade mit Gewinn beendet. Nachdem der Markt immer noch interessant war, habe ich nochmal einen Call verkauft. Dieser lief sogleich gegen mich. Hier habe ich dann nach oben/hinten gerollt, da die Lage des Signals immer noch auf fallende Kurse hindeutet.

NaturalGas: Hier bin ich ja schön länger zugange. Letzte Woche habe ich dazu eine Übersicht über den aktuellen Stand der Adjustierungen im Beitrag veröffentlich. Die aktualisierte Liste habe ich Dir hier nochmal angehängt.

Verlauf Positionen ErdgasErgebnisTradeende
2,2 Put vom 31.10.19-510 €Geschlossen am 09.12.19
3,5 Call vom 06.12.19+222 €Geschlossen am 24.12.19
3,0 Call vom 24.12.19+123 €Geschlossen am 13.01.20
1,9 Put vom 09.12.19-320 €Geschlossen am 21.01.20
1,65 Put vom 21.01.20offen

Erdgas ist nahe seiner Allzeittiefs. Das bedeutet aber nicht, dass der Preis nicht noch weiter fallen kann. Einen Call zu verkaufen wäre aus meiner Sicht hier aber aktuell trotzdem die falsche Vorgehensweise. Hierfür gibt es zahlreiche Gründe, welche z.B. im Coaching besprochen wurden.

Alle weiteren Details zu den geschlossenen Trades habe ich auf meiner Seite Optionshandel veröffentlicht.

2. Neu eröffnete Positionen der vergangenen Woche:

WertStrikeArt Prämie
GoldmanSachs225Income-Trade Put170$
Footlocker37Cash-Secured-Put190$
2*PetmedExpress30Covered Call70$
PetmedExpress25Cash-Secured-Put90$

Die Trades mit den Adjustierungen habe ich hier nicht nochmal aufgelistet. Man findet sie oben und auf meiner Seite. Viel gab es sonst nicht zu tun. Wegen der laufenden Earnings-Saison habe ich auch bei den Aktien nicht viel gemacht. Das wird in den nächsten Wochen wieder wesentlich mehr.

3. Änderungen Aktien

Wie oben schon erwähnt, habe ich Tesla und Berkshire verkauft. Ich finde, beides sind tolle Aktien. Dennoch will ich nur noch Aktien im Dividendendepot, die auch eine Dividende bezahlen. Gerade bei Tesla habe ich gerne realisiert, da die Kurse in ungeahnte Höhen schnellten. Das kann natürlich noch so weitergehen, für mich war aber der Verkaufszeitpunkt erreicht. Durch den Verkauf der beiden Positionen, habe ich nur noch Cashflow-Zahler im Depot. Ich habe folgende Ergebnisse erzielt:

  1. Tesla: +861 EUR / 79%
  2. BKRB: +397 EUR / 38%

Beide Gewinne lassen sich sehr gut mit den Verlusten aus dem letzten Jahr verrechnen. Hier mussten Gamestop, Owens&Minor und KraftHeinz mit Minus aus dem Depot verschwinden.

4. Tradinggelegenheiten

Short Put auf Baumwolle

Die IVR ist bei Cotton mittlerweile wieder auf einem guten Niveau angekommen. Deswegen ist es wert, sich das Underlying näher anzusehen. Der Blick auf den Chart verrät, dass Baumwolle seit September 19 einen schönen Aufwärtstrend hat. Dieser wurde einmal durch eine Korrektur unterbrochen und lief dann wieder sauber weiter. Nun haben wir seit 2 Wochen wieder ein Korrektur. Diese kann man nutzen, um einen Put zu schreiben.
Gleichzeitig zeigt auch die Saisonalität über die letzten 37 Jahre, dass ab Februar eher mit steigenden Kursen zu rechnen ist.

De1lvHyL (1581×898)

Eine mögliche Position wäre:

  • Short Put
  • Strike 60
  • Prämie 170$
  • Laufzeit 09.04.2020
  • Margin ca. 1.800$

Short-Put auf UnionPacific

Eine der ältesten Eisenbahngesellschaften der Welt ist der heute vorgestellte Wert. Die Eisenbahn ist in Amerika noch weit bedeutender als hier in Deutschland. Es gibt weite Strecken zu überwinden. Per Bahn wird in den USA ein großer Teil der Waren transportiert. Union Pacific ist eine tolle Dividendenaktie, die man im Zweifel auch ins Depot nehmen kann. Hier geht es mir aber mehr darum, Prämien zu verdienen.

Die Earnings der Gesellschaft waren am 23.01.20 und leicht schlechter als erwartet. Das hat den Wert etwas unter Druck gebracht. Dennoch notiert die Aktie nahe ihres All-Time-Highs. Den Rückgang kann man schön nutzen, um einen Put zu schreiben.

sR4AfljH (1581×898)

Eine mögliche Option wäre:

  • Short Put
  • Strike 170
  • Laufzeit bis 20.03.2020
  • Prämie 160$
  • Margin ca. 2100$

Hier ist das Verhältnis Margin/Prämie erwartungsgemäß schlechter als bei Futureoptionen. Bitte beachte, dass es immer wieder mal zu einem Rücksetzer kommen kann und die Vola nicht sonderlich hoch ist bei dieser Aktie. Das ist bei solchen Werten, die gut laufen auch nicht verwunderlich. Bitte daher strikt auf das Risikomanagement achten.

Ich hoffe, ich konnte Dir mit meinem Beitrag nützliche Inhalte liefern.

Wenn Du Fragen hast, dann schreib mir einen Kommentar oder sende mir eine Nachricht.

Wünsche Dir eine erfolgreiche Handelswoche.

Markus

P. S.: Wenn Du am Anfang des Optionshandels stehst, dann empfehle ich Dir den Youtubekanal meines Blogger-Kollegen Vincent von freaky finance. Sieh Dir seine Videos zum Thema Optionshandel an, so kannst Du Dich dem Thema gut nähern.

Schau Dir auch das Video an, das ich gemeinsam mit Vincent zum Thema Futureoptionen aufgenommen habe. In dieser Reihe erscheinen in Zukunft noch weitere spannende Themen.

Bildquelle Titelbild: Akshay Nanavati on Unsplash

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

9 Gedanken zu „Wochenupdate KW 4 + Tradingideen“

  1. Hallo Markus,
    danke für dein Wochenupdate.
    Immer wieder schön zu lesen !
    Frage,
    könntest du bei deinen Trades (2. Neu eröffnete Positionen der vergangenen Woche:)
    immer noch die Laufzeit bzw. den Namen der Option zb. FL MAR06’20 37 PUT mit dazuschreiben?

    grüße AndiL.

    Antworten
    • Hallo Andi,

      danke für Dein Lob.

      Ich schreibe das absichtlich (nicht mehr) dazu, weil ich nicht möchte, dass meine Trades ohne Unterstützung nachgehandelt werden.
      Wenn der Trade durch ist, erscheint er in meiner Liste der abgeschlossenen Trades.

      Du wirst bald eine Möglichkeit auf meiner Seite finden, auf der ich die Trades genauer vorstelle und bespreche.

      Bitte noch um ein wenig Geduld.

      LG

      Markus

      Antworten
  2. Hallo Markus,
    blöde Frage, habe ich schon gegoogelt:
    „Cash secured put“ – kenne ich, aber was ist ein „Income Trade Put“? Ein nackter Put?
    Danke!

    Antworten
    • Hallo Philipp,

      das ist meine eigene Bezeichnung für Trades, die zur Einkommensgenerierung dienen. Dabei kann es sich um nackte Optionen oder auch Spreads handeln. Diese Unterscheidung schreibe ich aber i.d.R. dazu.

      LG
      Markus

      Antworten
  3. Hallo Markus,
    viele Grüße aus der Oberpfalz. Ich bin absolut neu im Optionshandel, will es aber dieses Jahr angehen. Plan ist erstmal mit einem 5K Konto zu starten. Ich bau gerade mein Wissen auf und lese bei dir sehr interessiert mit. Als nächstes steht die Brokerwahl an. Vielen Dank für deine hilfreichen Tips.

    Gruß Michael

    Antworten
    • Hallo Michael,

      sehr gerne.

      Würde mich freuen, wenn Du Dein Brokerkonto über meinen Link auf der Startseite eröffnest. Das unterstützt mich, meine Inhalte weiterhin bieten zu können.

      Meld Dich, wenn Du Fragen hast.

      LG
      Markus

      Antworten
  4. Hallo Markus,
    würdest Du bei CT ignorieren, dass die CoT-Daten eher short sind und sich somit eher ein short call anbieten würde ? (oder sogar ein Strangle weil der Kurs in der Mitte des Ranges handelt..)
    Gruss Markus

    Antworten
    • Hallo Markus,

      In diesem Trade haben die COT-Daten keine Signalwirkung nach meinem System. Weder ein Call noch ein Strangle wären dabei die richtige Wahl. Wie gesagt, nach meinem System. Das mag bei deinem durchaus anders sein.

      Liebe Grüße

      Markus

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

NEWSLETTER

Kostenlose Updates!

  • Übersicht über alle Trades der vergangenen Woche
  • Geplante Einstiege für die Folgewoche
  • Zusammenfassung des vergangenen Monats
  • Benachrichtigung bei neuen Blogbeiträgen
  • Kein Spam, versprochen!

Freue mich über Deine Nachricht!

Super dass Du dabei bist!

Deine Anmeldung war erfolgreich

Du hast eine Email erhalten (Spamordner?)

Bitte bestätige Deine Emailadresse

Erst dann erhälst Du meinen Newsletter

Kommst Du wieder?

Ich melde mich wenn es Neues gibt, ok?

  • Gib ein Passwort an. Es muss mindestens 8-stellig sein.
    Es muss ein starkes Passwort sein.
    Stärkeanzeige